Menü

Freie Trauung: Eure Fragen - unsere Antworten

1. Ist eine freie Trauung rechtsgültig?

Eine freie Trauung ersetzt nicht das Standesamt. Eine rechtsgültige Ehe mit allen Rechten und Pflichten benötigt eine Trauung durch einen Standesbeamten.

2. Für wen ist die freie Trauung?

Eine freie Trauung eignet sich für alle Paare, die einen Bund für´s Leben schließen möchten, ganz unabhängig von der Religion, Staatsbürgerschaft, Familienstand oder sexueller Orientierung. Wann und wo eure freie Trauung stattfindet, entscheidet ganz alleine Ihr.

3. Können wir unser Eheversprechen in einer freien Trauung erneuern?

Natürlich könnt Ihr euer Eheversprechen auch in einer freien Trauzeremonie erneuern lassen. Die freie Trauung bietet euch einen festlichen und zeremoniellen Rahmen, um euch auch nach vielen Jahren noch einmal das Ja-Wort zu geben.

4. Wie läuft eine freie Trauung ab?

Grundsätzlich seid Ihr, wie der Name schon sagt, frei bei der Gestaltung der Trauung. Ihr müsst euch weder beim Ablauf noch bei der Dekoration der freien Trauung an irgendwelche Vorgaben halten. Sie soll so individuell sein, wie Ihr selbst und genau so, wie Ihr euch das wünscht.

Hier mal ein Beispiel für den Ablauf einer freien Trauung:

- Einzug der Braut

- Begrüßung durch den Trauredner

- Lesungen (auch durch Verwandte/Freunde)

- Die Geschichte des Brautpaares

- Trauspruch oder Ritual

- Das "Ja-Wort" + Ringtausch

- Fürbitten/Glückwünsche

- Verabschiedung + Auszug des Brautpaares

5. Wie finden wir den Trauredner, der zu uns passt?

Wir empfehlen euch in einem ersten unverbindlichen Gespräch den Redner oder Rednerin kennenzulernen und euch mit Ihr vertraut zu machen. Denn eine freie Trauung basiert auf einer persönlichen Ebene und der Redner soll die Zeremonie schließlich ganz persönlich nach euren Wünschen gestalten.

Ihr habt noch offene Fragen? Dann könnt Ihr uns gerne kontaktieren und wir helfen euch bei der Planung eurer freien Trauzeremonie!

Zurück

News